Förderprojekte

Ermländische Kapellen


Gefördert durch Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Zeitraum 2008 - 2012



Beispielhafte Revitalisierung landschaftsprägender Kleinarchitekturen unter den Aspekten ihrer typologischen Vielfalt und charakteristischer Umweltschäden (Ermland/Polen)

Die historische Kulturlandschaft des Ermlands ist von polnischen und deutschen Einflüssen geprägt. Ein charakteristisches Element dieser Landschaft sind die zahlreichen Wegkapellen, deren Entstehung in der konfessionellen Sonderstellung der Region begründet liegt - das Ermland wurde nie reformiert.
Ziel des Vorhabens war die Entwicklung und Umsetzung von vielschichtigen Musterlösungen zur Bewahrung dieser landschaftsprägenden Kapellen. Im Mittelpunkt sollten Kapellen stehen, die sowohl die typologische Formen- und Konstruktionsvielfalt widerspiegeln als auch charakteristische Umweltschäden aufweisen.


Weitere Informationen sind auf der Internetseite der DBU erhältlich